Unsere Weine

Unsere Weingärten liegen in den Weinbauorten Dürnstein, Loiben und Weißenkirchen und in Rieden, die mit ihrem Namen bereits eine Geschichte erzählen: Dürnsteiner Kellerberg, Loibner Loibenberg, Dürnsteiner Schütt, Loibner Burgstall, Loibner Klostersatz, Loibner Burgstall, Loibner Bockfüßl, Loibner Mühlpoint und Weißenkirchner Steinriegel. 
Mit unseren Weinen geben wir diesen Geschichten ihren richtigen Geschmack.

verkommen

Die Jahrgänge 2001 bis 2012 

€ 12,-/Flasche (Versand ab 6 Flaschen gratis in Österreich)

"verkommen" nennen wir jene Weine, die nach der Jahrhundert-Flut von 2013 über Jahre im Donausand verborgen lagen und nun wieder aus dem Kellerarchiv ans Tageslicht kommen. Die Sorten entsprechen unserem aktuellen Sortiment, Grüner Veltliner, Riesling, Pinot Blanc, Chardonnay, Gelber Muskateller. Es könnte aber auch noch ein Neuburger oder Gewürztraminer darunter sein. 

Am besten entfalten sie ihren Geschmack in geselliger Runde. Und wer den Wein ruhig atmen lässt, wird nicht nur einen, sondern gleich mehrere, einzigartige Weine pro Flasche genießen. 

Zum Shop: Klick

Mina Tant

Grüner Veltliner Federspiel DAC 2023 | 12,5% vol.

Charakteristik

Dieser Weingarten lässt einen dichten und gleichzeitig eleganten Grünen Veltliner wachsen. Die Mina Tant zeichnet sich durch ihren vollen Körper mit saftiger Fruchtnote aus.

Weingarten

Dieser Weingarten liegt im Loibner Becken, zwischen Bergterrassen und einem Marillengarten. Die Zeilen sind von Nord nach Süd ausgerichtet, was Vorteile, aber auch Herausforderungen mit sich bringt. Mit der Zeit, sprich mit der Erfahrungen von Generationen, haben wir alles aber sehr gut im Griff. 

Boden

Dieser Weingarten, nicht die Riede, weist eine leichte Hanglage auf und ist die natürliche Verlängerung der Ried Schütt. Durch die unterschiedlichen Donauverläufe der Jahrtausende ist ihr Untergrund abgeschwemmter Urgesteinssand der höheren Lagen gemischt mit kräftiger Braunerde auf Gföhler Gneisuntergrund.

Geschichte

Eine lustige, alte Frau, aber lebendig, spritzig und immer: "Schaut her, was ich noch alles kann!" Den Buben das Mopedfahren beibringen. Oder im gelben Renault über den Absperrzaun brettern und sich wundern, dass das Auto stottert. "Keine Angst, mir is' nix passiert", das war die Mina Tant.

Für die Mina Tant wurde ausschließlich Seihmost verwendet. Ihr Veltliner ist ihrem Charakter entsprechend, mit einem feschen Pfefferl und ein bisschen Exotik – oder schlicht – Lebensfreude.

Werte

Alkohol 12,5 % vol. | Säure 4,3 g/l | Restzucker 1,4 g/l 

Zum Shop: Klick

Oma Emilie

Riesling Smaragd DAC 2022 | 13,5% vol.

Charakteristik

Die Oma Emilie zeichnet sich durch ihre komplexe Konzentration an Dichte und Länge aus. In ihrem ersten Jahr als Smaragd zeigt sie am Gaumen die vollen sortentypischen Aromen und gleichzeitig betont sie schwebend und intensiv die Verspieltheit der Frucht. Im Schweife des Abgangs lässt sie die feine Mineralik des Terroirs in allen Nuancen erkennen.

Weingarten

Der Weingarten befindet sich auf einem rund 30 Meter emporragendem Felsplateau oberhalb des Loibner Beckens. Erstmals erwähnt wurde die Umgebung des Weingartens 1120 und der Name geht auf eine kleine, mittelalterliche Verteidigungsanlage für Nutztiere zurück.

Boden

Die natürliche Felsterrasse besteht aus einem reinen Granit- und Gneisboden, der mit einer über die Jahrtausende gering angewehten Sandauflage überzogen ist.

Geschichte

Meine Oma hat mir das Leben beigebracht und einmal selbiges auch gerettet. Ob im Weingarten, bei der Musik, beim Briefmarkensammeln oder bei Alltäglichkeiten, jeder Handgriff war bewusst von ihr gesetzt in seiner Bedeutung für das große Ganze.

Werte

Alkohol 13,5 % vol. | Säure 8,2 g/l | Restzucker 2,5 g/l 

Zum Shop: Klick

KARLUNDA

Dürnsteiner Pinot Blanc Smaragd 2022 

Charakteristik

Die Pinot Blanc Trauben in unserem Dürnsteiner Terrassenweingarten hinter dem Kellerschlössl hatten mit dem klimatischen Jahr 2022 eine wahre Freude. Die Natur hat uns mit dem ersten Jahrgang Karlunda ein Geschenk gemacht. Ihre pralle Frucht am Gaumen, ihre sanft umschmeichelnden Fruchtnoten und ihr langer, intensiver Abgang, balanciert auf der angenehmsten Mineralik und überdacht von einem Hauch an Süße. Karlunda ist neu in unserem Keller, aber hat sich bereits jetzt als einer unserer wertvollsten Schätze an unsere Herzen gelegt.  

Weingarten

Namensgebend für den Teil der Wachau, wo sich unser Weingarten befindet, war das von Probst Hieronymus Übelbacher in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts errichtete Lustschlösslein „Kellerschlössl“. 
Mit einer maximalen Hangneigung von bis zu 70 % zählt dieser Berg zur extremsten Zone der bergbäuerlichen Bewirtschaftung.

Boden

Aus Gföhler Gneis aufgebaut, hat sich durch die südöstliche Hangausrichtung vergleichsweise mehr Löss seit der Eiszeit im Untergrund erhalten als in anderen Lagen.
Der Boden geht mit dem hier vorherrschenden eigenen Mikroklima eine Symbiose ein. Die kühle Luft aus dem oberhalb gelegenen Wald spendet Kühle in der Nacht. Die ersten Morgenstrahlen erreichen die Terrassen bereits mit dem Sonnenaufgang. Im sommerlichen späten Nachmittag legt sich jedoch wieder Schatten über den Hang. Hierdurch ergibt sich ein ruhigerer Reifungsprozess, der den Trauben ein Mehr an Aroma schenkt.

Geschichte

1947 besuchten der Brustbauer Karl und der Müller Karl die Weinbauschule. Dann zog der eine nach Schweinern und heiratete die Herta. Der andere die Emilie in Loiben. Aber beide hatten einen Weingarten am K.. Der eine oben, der andere unten. Im März 1983 fuhr der Sohn vom einen, der Karl, von oben nach unten und sah die Tochter des anderen, die Karla. Sechs Monate später heirateten sie und aus Karl und Karla wurde Karlunda.
Zum Glück gibt es den Weingarten!

Werte

Alkohol 14,5 % vol. | Säure 8,2 g/l | Restzucker 2,5 g/l

Zum Shop: Klick

FLOTTE LOTTE

Grüner Veltliner Federspiel DAC 2023 | 12,5% vol.

Die Flotte Lotte ist eine Hommage an zwei Lotten. Beide sind frech, stur, herzhaft und gern in Gesell- schaft. Die eine ist 1923, die andere 2023 geboren und die ältere heißt eigentlich Veronika. Das hat mit einem blöden Trampel im Jahr 1924 zu tun, wovon aber bis 2024 keiner wusste.

So facettenreich wie das Leben also spielt, ist auch ihr Wein. Und der kommt nochdazu von einem der steilsten Weingärten der Wachau am Seiberer, wo ihm die kühle Nachtluft sein einzigartiges Säurespiel verleiht.

Alkohol 12,5 % vol. | Säure 6,2 g/l | Restzucker 3,1 g/l 

Zum Shop: Klick

RIESLING FEDERSPIEL DAC 2023

Riesling Federspiel DAC 2023 | 12,5% vol.

Ried Hollerin

Dieser Federspiel ist an einem Tag geerntet worden, der schöner nicht hätte sein können. Am Morgen, als die Sonne den Tau verdrängte, kam die gesamte Familie zusammen. Auf den frisch restaurierten und über 40 Jahre alten Anhänger wurden die Butten gelegt und die Kinder durften Probesitzen. Im Weingarten versuchte der Hund Yannis zwischen den Rebstöcken mit den gleich großen Menschen Slalom zu rennen und gewann. Das viele Lachen und die herzliche Stimmung haben den Wein im Keller über die nächsten Monate eine blumige und strahlende Frucht verliehen, für die wir dankbar an diesen Tag zurückdenken. 

Akohol 12,5% | Säure 6,5 g/l | Restzucker 1,6 g/l

Zum Shop: Klick

Grüner Veltliner Smaragd DAC – 2022

Grüner Veltliner Smaragd DAC 2022 | 13,5% vol.

Ried Schütt

Manchmal arbeiten redliche Trauben in nicht messbaren Intervallen. Tatsächlich trinken edle Leute bacchische, alkoholische, charmante Herzlichkeiten.

Alkohol 13,5 % | Säure 6,2 g/l | Restzucker 1,6 g/l

Zum Shop: Klick

Grüner Veltliner Smaragd DAC – 2023

Grüner Veltliner Smaragd DAC 2023 | 14% vol.

Ried Schütt

Manchmal arbeiten redliche Trauben in nicht messbaren Intervallen. Tatsächlich trinken edle Leute bacchische, alkoholische, charmante Herzlichkeiten.

Alkohol 14 % | Säure 4,7 g/l | Restzucker 2,7 g/l

Zum Shop: Klick

Riesling Smaragd DAC – 2022

Riesling Smaragd DAC 2022 | 13,5% vol.

Ried Hollerin

Das ganze Jahr über sind wir wohl zu keinem Weingarten häufiger gegangen als zur Hollerin. Sie liegt halt an so vielen Wegen und verbindet viele unserer Erinnerungen. Der erste Spaziergang im beginnenden Märzfrühling. Der sommerliche Heurigenbesuch im Kellerschlössl nach dem Mähen. Die herbstliche Riedenwanderung, bei dir wir den Riesling verkostet und die ersten Trauben der neuen Ernte gekostet haben. 

Akohol 13,5% | Säure 6,7 g/l | Restzucker 2,7 g/l

Zum Shop: Klick

Riesling Smaragd DAC – 2023

Riesling Smaragd DAC 2023 | 13,5% vol.

Ried Kellerberg

Die Ried Kellerberg ist wahrscheinlich die bekannteste der Wachau. Aufgrund ihrer Lage bei Dürnstein und vor allem aufgrund ihrer einzigartigen Exponierung und ihres Untergrundes bestechen die Weine mit enormer Komplexität und Lagerfähigkeit. Die Trauben, die hier in wunderbarster Qualität wachsen, sind aber auch bei Rehen und anderem Wild beliebt. An sie mussten wir heuer einen Großteil der Ernte "abgeben". 

Akohol 14,5% | Säure 4,8 g/l | Restzucker 3,1 g/l

Zum Shop: Klick

Pinot Blanc Kollektion Stammhof

Loibner Pinot Blanc Kollektion Stammhof 2023 | 12,5% vol.

Die Lieblingssorte von Kati ist der Pinot Blanc. Während des Winters war unser Arbeitstitel dafür PB 300, weil wir haben nur 300 Liter davon ernten können und manchmal muss es beim Reden schnell gehen. Vögel, Rehe und anderes Wild, achja, und ein bisschen Hagel haben unsere Ernte etwas dezimiert. Nichtsdestotrotz ist uns ein Wein gelungen, der nun eine spezielle Bezeichnung tragen wird, um seine Bedeutung für unsere Familie und unser Weingut zu betonen. 

Akohol 12,5% | Säure 7,3 g/l | Restzucker 4,4 g/l

Zum Shop: Klick

Unfried Feda

Weiße Cuvée 2023 | Grüner Veltliner, Riesling, Pinot Blanc | 12,5% vol.

Loiben

Feda bedeutet eigentlich Vetter. Wessen Vetter der kleine Bauer Unfried aus Schweinern war, weiß keiner mehr. Was wir aber wissen, er ging immer am Tag nach den Festen im Wirthaus meiner Großeltern zu ihnen und fragte: "Du Herta, hast du noch die Noagerl von gestern übrig?" Mit diesen machte er sich seine eigene Cuvée. War das nötige Noagerl einmal eine volle Flasche, bezahlte er sie mit den Eiern, die er den Dorfhennen unterm Hintern stibitzte. Oft sah man ihn deshalb mit einer Feder am Hut oder im Haar und so wurde aus dem Vetter der Feda.
Ihm zu Ehren haben wir für unsere Cuvée Loibner Riesling, Veltliner und Pinot Blanc verschnitten.

Akohol 12,5% | Säure 3,4 g/l | Restzucker 1,8 g/l

Zum Shop: Klick

Fred

Frizzante Brut Blanc 2022 | Riesling, Grüner Veltliner Cuvée | 13,5% vol.

Loiben

Der Fred war ein Mann, dem schon als Bubi zwei Eigenschaften nachgesagt wurden: stoische Eleganz und spitzer Witz. Hätte er keinen Strampler angezogen bekommen, wäre er schon als Zweijähriger mit seinem Dreiteiler in jedem Eck gesessen, das ihm den Überblick über die Welt gab. Seinen Vokuhila hatte er aus Respekt vor seinem massiven Walroß-Schnauzer. Sein Schmäh war am Altherrenwitz angelegt, den er aber respektvoll und mit seiner Gutmütigkeit vor die Welt trug. Denn die Welt in all ihrer Vielschichtigkeit war seine große Liebe und ihr galt sein ganzes Interesse.

Zum Shop: Klick

Fritzzerl

Frizzante Rosé Brut 2023 | Blaufränkisch-Merlot Cuvée | 12,5 % vol.

Loiben

Der Lausbub Fritz wurde eigentlich nie erwachsen. Dem Fanzonkel entborgte er einmal sein Kehlkopfmikrofon und überforderte damit die Kirchengemeinde. Da war er selbst aber schon 66 und es war das Jahr 1986.
O tempora, o mores!
Für den Fritzzerl werden nur sonnenverwöhnte Trauben verwendet. Deshalb schmeckt er wie das Gemüt vom Fritz: belebend und animierend. Und gern mit ein bisschen Minze oder gefrorenen Waldbeeren.

Zum Shop: Klick

Wachauer Roter

Blaufränkisch-Merlot Cuvée 2018 | 13,5% vol.

Loiben

1960 war die Wachau noch weiß, wie die Alpen im Winter, nur eben im Weinglas. Als die Großeltern am 8. April 1960 zum ersten Mal den Heurigen aufsperrten, füllten sich einige Gläser aber mit Rotwein. Heute wissen wir, das war ein visionärer Akt. Denn das wärmer werdende Klima fiel in der Ried Frauenweingärten auf tiefen und fruchtbaren Braunerdeboden. Ideal.
Und in gewisser Weise ist auch unsere Familie wie diese Erde. Denn wir begreifen seit Generationen neue Impulse als Chance. Hoch, Wachauer Roter!

Zum Shop: Klick

Copyright 2022 - Weinhauer Brustbauer | Impressum